Feier den Abend-Ticket

Feier den Abend-Ticket

Ticket gültig für: wechselnde Museen und Sonderausstellungen, Donnerstags von 18:00 bis 21:00 Uhr

23.05.2024: "Zeitlose Schönheit. Eine Geschichte des Stilllebens" in der Gemäldegalerie Alte Meister

30.05., 06.06., 13.06., 20.06.2024: "Fragmente der Erinnerung" im Lipsiusbau

27.06., 04.07., 11.07.2024: "Gerhard Richter. Variationen / Serien" im Albertinum

 

  • Erwachsene 8,00 € inkl. MwSt
    • Eintritt SKD Abendkarte
  • Ermäßigte (1) 6,00 € inkl. MwSt
    • Eintritt SKD Abendkarte ermäßigt

* Pflichtfelder

(1) Schüler*innen und Auszubildende über 16 Jahre, Studierende, Empfänger*innen von ALG II oder Sozialhilfe, Personen im Bundesfreiwilligendienst bzw. FSJ, Schwerbehinderte ab einem Grad der Behinderung (mind. 50) und Inhaber*innen folgender Karten/Pässe: Dresden-Pass, Ehrenamtspass Dresden und Sachsen, IAA, IGBK, Archäologen-Verband, artcard, Jugendleitercard („Juleica“), Verband dt. Kunsthistoriker, Tschechische Bahn (einmalig)

Details

Feier den Abend

Immer donnerstags von 18 bis 21 Uhr können Sie eine unserer aktuellen Sonderausstellungen auch in den Abendstunden besuchen. Begleitet wird die Öffnung von einem besonderen Rahmenprogramm mit Führungen oder Livespeakern. 

Zeitlose Schönheit. Eine Geschichte des Stilllebens: 23.05.2024 in der Gemäldegalerie Alte Meister

Farbenfrohe Blumen, prunkvolle Gefäße, kostbare Sammelobjekte – die Künstlerinnen und Künstler des 17. Jahrhunderts vermochten es, mit äußerster Präzision und Hingabe die fragile Schönheit der sie umgebenden Welt bildlich festzuhalten. Kurz zuvor, bereits Ende des 16. Jahrhunderts, bildete sich das Stillleben als eigene Kunstgattung heraus und erfreute sich wachsender Beliebtheit. Die Gemäldegalerie Alte Meister widmet diesem Genre mit „Zeitlose Schönheit. Eine Geschichte des Stilllebens“ eine umfassende Sonderausstellung mit Werken aus dem eigenen Bestand. Einige der Gemälde sind eigens für diese Präsentation restauriert worden und nach langer Zeit wieder für die Öffentlichkeit zugänglich.

Fragmente der Erinnerung: 30.05., 06.06.,13.06., 20.06.2024 im Lipsiusbau - Der Schatz des Prager Veitsdoms im Dialog mit Edmund de Waal, Josef Koudelka und Julian Rosefeldt

 Menschen sind Wesen, die glauben und sich erinnern – sie sind geschichtsbewusste Wesen. Das ist der zentrale Unterschied zur übrigen Natur: Aus Glauben und Erinnerung schafft er sich ein Geschichtsbild, das sein Handeln in der jeweiligen Gegenwart beeinflusst. Die Ausstellung kombiniert Werk- und Themenkomplexe, die Glauben und Kulturen, aber auch das Erinnern und Festhalten von Erinnerung aufgreifen. Dabei erweitert sie in vielerlei Hinsicht die Sammlung an Juwelier- und Goldschmiedekunst aus dem Grünen Gewölbe im Dresdner Residenzschloss.

Gerhard Richter. Variationen / Serien: 27.06., 04.07., 11.07.2024 im Albertinum

Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite